Anforderungen

Machen ist angesagt – in den verschiedensten Bereichen. Körperliche Fitness sollte man schon mitbringen. Und natürlich auch ein bisschen was im Kopf haben.

Für die Ausbildung Verfahrensmechaniker/-in der Fachrichtung Transportbeton in der Steine- und Erdenindustrie ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. 

Wer sich für die Ausbildung interessiert, sollte folgendes mitbringen:

  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Rechenfertigkeiten
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Spaß am Planen und Organisieren
  • Kommunikationsfähigkeiten
  • Sorgfalt und Bereitschaft zu eigenständigem Arbeiten.

Ausbildungsvergütung

Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist abhängig vom Ausbildungsbereich (z. B. Industrie und Handel, Handwerk) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet. Auch der räumliche Geltungsbereich des entsprechenden Tarifvertrages kann Einfluss auf die Höhe der Ausbildungsvergütung haben. Frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen sind möglich, wenn z.B. der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist.

Die folgenden Angaben können der Orientierung dienen. (Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.)

Die Auszubildenden können monatlich z. B. folgende Ausbildungsvergütungen erhalten:

    1. Ausbildungsjahr: € 753 bis € 905

    2. Ausbildungsjahr: € 872 bis € 1012

    3. Ausbildungsjahr: € 958 bis € 1.191

Quelle: Berufenet des Bundesagentur für Arbeit. Stand: August 2018

Beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung
nach der Ausbildung (monatlich):
€ 2.761 bis € 2.900
Quelle: Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik - WSI-Tarifarchiv 2016 zitiert nach Berufenet.
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Weiterführende Informationen

In Deutschland gibt es rund 1.800 Transportbetonwerke. Und Ausbildungsplätze in vielen dieser Werke. Das Einfachste: die Transportbetonunternehmen im Umkreis recherchieren, anrufen und nachfragen. 

Die Bundesagentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammern (IHKs) und verschiedene Jobportale im Internet informieren ebenfalls über Ausbildungsmöglichkeiten und freie Ausbildungsstellen: 

Bundesagentur für Arbeit 

IHK-Lehrstellenbörse 

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker/-in Transportbeton finden sich im Berufenet der Arbeitsagentur

Broschüre Ausbildung Verfahrensmechaniker

Aktuelle Ausbildungsgesuche

Linktipp: Die BTB-Lernplattform

Kontakt

Bundesverband der Deutschen
Transportbetonindustrie e.V. (BTB)


Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Telefon: 030-2 59 22 92-0
Telefax: 030-2 59 22 92-39
E-Mail: infono spam@transportbeton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Transportbeton.org
  • Facebook
  • Twitter
  • youtube

Beton in Social Media.