ELSE – Zentrale Schnittstelle zwischen Betonhersteller und Bauunternehmen

Der Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie e.V. (BTB) präsentiert ELSE, das digitale Lieferscheinportal. Mit ELSE können Sie Ihre Lieferscheindaten digital veröffentlichen. Über dieses Portal werden Ihre genormten Materialdaten versendet und dabei vor Manipulation durch Dritte geschützt.

Ihre Daten sind mit Baumanagement-Systemen kompatibel. Mit diesem Service schaffen Sie die Voraussetzungen für eine enge Kundenbindung und erleichtern Ihren Kunden die Beschaffung des Frischbetons für alle anstehenden Bauvorhaben mit Ihnen als Lieferant.

Neben den Unternehmen der Transportbetonproduktion bietet ELSE auch der Bauwirtschaft zahlreiche Vorteile. ELSE ermöglicht eine Reduzierung der Kosten bei der Nacherfassung von Lieferscheindaten, einen automatischen Import der Lieferscheindaten im XML-Format, eine Vereinfachung der Leistungsabrechnung und die unkomplizierte Nachkalkulation der Kosten. Das alles in Form eines zukunftsfähigen Standardsystem

Beton-ELSE ist das standardisierte Lieferscheinprotal für Unternehmen der Betonbranche!

Beton-ELSE kann man sich wie eine Art Container vorstellen, in welchen sog. firmApps eingebunden werden können. FirmApps sind kleine Softwareanwendungen, die aufeinander abgestimmt sind und verschiedene Steuerungs- und Kommunikationsebenen zwischen unterschiedlichen Beteiligten z.B. verschiedenen Unternehmen darstellen. Die firmApps unterstützen die Prozessabläufe der Beteiligten, da sie individuell gestaltet werden und uneingeschränkt untereinander als auch mit externen Programmen kommunizieren. Sie sorgen für einen optimalen Informations- sowie Datenfluss im Prozessablauf.

Das kann Beton-ELSE für Sie tun:

  • digitaler Datenaustausch zwischen dem Betonunternehmen (Lieferant), Spediteur und Baubetrieb
  • einfacher, verschlüsselter Austausch von Lieferscheinen, Rechnungen, Leistungserklärungen etc.
  • standardisierter Datenexport und -import in gängige Branchensoftware mittels XML-Schnittstelle
  • Kosten im Papierverbrauch und Porto sinken rapide
  • langfristige und sichere Dokumentation von Materialqualität und Ressourcenverbrauch
  • Integration von Geodaten zur Positionsvisualisierung von verbauten Lieferscheinmengen, LKW-Standortdaten und -Status und vielem mehr!

Interesse? Weitere Informationen über die Möglichkeiten des Lieferscheinportals und einen Zugang zur Demo-Version (Login: demo/demo) erhalten Sie über unsere Geschäftsstelle.

Digitaler Datenaustausch

Im Rahmen der Beschaffung aller auf einer Baustelle benötigten Baustoffe, müssen unterschriebene Lieferscheine sowie weitere zugehörige Dokumente gesammelt und an das Baustellencontrolling übergeben werden. Oftmals sind diese Dokumente lange unterwegs, sind ungeschützt der Witterung ausgesetzt, verschmutzen oder werden beschädigt. Mit dem firmApp Beton-ELSE hat der BTB zusammen mit der Firma PRAXIS AG ein Portal entwickelt, das eine zentrale Schnittstelle zum digitalen Datenaustausch solcher Dokumente zwischen den Systemen des Betonherstellers und den Systemen der Beton verarbeitenden Industrie bildet. Mit Beton-ELSE schaffen Transportbeton-Lieferanten die Voraussetzungen für eine enge Kundenbindung und erleichtern ihren Kunden die Beschaffung des Frischbetons für alle anstehenden Bauvorhaben. Und das alles beginnt bereits mit Erstellung des Lieferscheins an der Verladesteuerung.

Für Kunden aus der Bauwirtschaft
Das Lieferscheinportal bietet über die an das System angeschlossenen Lieferanten für Frischbeton einen Service, alle wichtigen Materialdaten im digitalen Datenformat abzurufen. Der elektronische Datenaustausch schützt Ihre Lieferscheindaten vor Manipulation durch Dritte und gibt die Möglichkeit, die Materialdaten in Ihre Baumanagement-Systeme zu importieren. Mit diesem Service erleichtert Ihnen die Transportbetonindustrie die Beschaffung des Frischbetons für alle anstehenden Bauvorhaben und hilft, Kosten bei der Nacherfassung der Lieferscheine zu sparen. Der Lieferscheinservice beschleunigt die Prozesse der Datenverarbeitung und vermindert die Nachbearbeitung in der Verwaltung.

Für Lieferanten aus der Transportbetonindustrie
Im Lieferscheinportal werden digitale Lieferscheine für Frischbeton erfasst. Vom Betonhersteller werden dazu die Lieferscheine im firmenspezifischen Format an das Portal gesendet. Die Daten werden dort in maschinenlesbares sog. XML-Format übersetzt und sind für die Systeme des Beton verarbeitenden Unternehmens bereitgestellt. Je nach Bedarf können alle Lieferscheine über einen individuellen Login auch online über eine Internetverbindung im Lieferscheinportal betrachtet werden. Teilnehmen können Unternehmen der Transportbetonindustrie, die ihr Serviceangebot für Kunden erweitern möchten.

Import in die Bausoftware

Standardisierter Informationsaustausch zwischen Bauunternehmen und Transportbetonwerk

Das Konzept zur digitalen Datenübergabe hilft, wichtige Liefer- und Materialinformationen einfacher auszutauschen. Die Informationen werden vom Betonwerk in einem standardisierten, maschinenlesbaren XML-Format an das Internetportal übergeben. Von dort können die Daten in Baumanagement-Software importiert werden. Das Dateiformat wurde dabei so gewählt, dass sich die Informationen der Lieferscheine in die bestehenden Systeme Ihres Kunden integrieren lassen. Passend für Ihren Kunden, liefern Sie die Materialdaten in einem universellen digitalen Format.

Download (PDF): Schnittstellenbeschreibung Beton-ELSE

Download (xls): Inhalte Betonlieferschein

Ablauf und Funktion

Der zentrale Anlaufpunkt für Transportbeton-Lieferscheine

Der Bundesverband Transportbeton bietet eine zentrale Anlaufstelle für die elektronischen Lieferscheine der Branche. Im Portal werden die Dokumente entsprechend der elektronischen Lieferschein-Entwicklung (ELSE) übertragen. Das bedeutet für Frischbetonhersteller besseren Kundenservice und eine optimierte Beschaffung in der Bauwirtschaft. Dabei unterstützt das Portal die Betonbranche bei der Kundensuche und Kundenbindung.

Beschleunigte Datenübergabe bringt mehr Service
Die Datenübergabe beschleunigt sich für Kunden der Transportbetonbranche. Nutzer des Lieferscheinservice können die bestellten Materialien schnell und bequem verfolgen. Damit steigert ELSE die Zufriedenheit beim Kunden, spart Verwaltungsarbeit und hilft, Lieferant und Kunde eng zu verzahnen.

Sicher und effektiv
Im elektronischen Lieferschein werden alle Materialdaten unmittelbar nach dem Versand nach einem in ELSE genau vereinbarten Ablaufmuster per elektronischem Datenaustausch an das Portal versendet. Dazu nutzt der Service ein offenes XML-Standardformat. Im Portal werden die digitalisierten Lieferscheine eingelesen und zur Weitergabe an den Kunden vorbereitet. Der Import dieser Daten in die Baumanagement-Software der Bauwirtschaft ist problemlos möglich. Einmal eingelesen sind die Lieferscheine vor nachträglicher Manipulation geschützt

Sicherheitsanforderungen an den Datenaustausch

Damit keine Dritten Einsicht in die sensiblen Daten haben, wurden mehrere Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Im folgendeb Abschnitt sind einige davon kurz erläutert. Auf die Lieferscheine können grundsätzlich nur Nutzer mit Passwort zugreifen. Die Passwörter werden ausschließlich an die Nutzer / Empfänger gesendet, sodass Dritte keine Einsicht in die sicherheitsrelevanten Daten erhalten.

Die Daten zur Übertragung werden entweder über das FTP-S Protokoll oder über das HTTPS Protokoll gesendet, diese Protokolle gelten als sicher. Optional kann über eine VPN-Verbindung zusätzliche Sicherheit geschaffen werden. Bei der Datenübertragung wird ein Ticket mitgesendet, welches nur genau ein Mal gültig ist. Ist dieses Ticket ungültig sind es die Daten ebenfalls.

Nutzen für Betonwerke

Lieferscheine ab Werk online abrufbar
Vorteile der Beton-ELSE

  • mehr Service für Kunden der Transportbetonunternehmen
  • weniger Aufwand bei der Lieferscheinerfassung
  • Vereinfachung der Beton-Leistungsabrechnung
  • einfache Nachkalkulation der Betonierleistung
  • vereinfachte Rechnungsprüfung für Betonlieferungen 
  • vereinfachte Erfassung von Materialproben und Zuordnung zum Lieferschein
  • automatische Übernahme der Frischbetondaten in das Laborprogramm
  • Kostenersparnis durch weniger Aufwand in der Verwaltung
  • Datenverschlüsselung zur sicheren Datenübertragung über das Internet
  • ein Datenformat für alle Kunden

Beton-ELSE können alle Unternehmen der Transportbetonindustrie nutzen, die ihr Serviceangebot für Kunden erweitern möchten. Völlig automatisiert können Betonlieferanten die Lieferscheine direkt nach Erstellung über die Verladesteuerung aus Ihrer Software heraus an das Portal übergeben. Über einen individuellen Login kann der Kunde all seine Lieferscheine online im Portal betrachten und abrufen.

  • Sauter GmbH
  • Dorner Electronic GmbH
  • Simma Electronik GmbH
  • KommDis (Dyckerhoff)
  • Holcim AG
  • Schwing GmbH (Stetter-Betonmischanlagen)
  • PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
  • Computer Institut Bamberg

Sprechen Sie mit uns sollte Ihre genutzte Steuerung nicht aufgeführt sein.

Login Mitgliederbereich

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Jetzt testen!

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Transportbeton.org
  • Facebook
  • Twitter
  • youtube

Beton in Social Media.