Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist ein Teil der deutschen Sozialversicherung. Als gesetzlicher Unfallversicherungsträger ist die BG RCI zuständig für rund 32.000 Mitgliedsunternehmen mit ca. 1,4 Millionen Beschäftigten. In den Bereich "Rohstoffe" fällt dabei auch die Zuständigkeit für die deutsche Transportbetonindustrie. Der BTB und die BG RCI arbeiten dabei in vielen Bereichen der Prävention und des Arbeitsschutzes intensiv zusammen.


VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten!

"VISION ZERO" lautet die neue Präventionsstrategie der Berufsgenossenschaft für Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI). Mit dieser Leitlinie werden konkrete Ziele zur Senkung des Unfallrisikos und der Berufserkrankungen formuliert. Gleichzeitig sollen die Präventionsangebote und -maßnahmen auf ihre Zweckmäßigkeit überprüft und zielorientiert sowie bedarfsgerecht weiterentwickelt werden.


Gütesiegel "Sicher mit System"

Systematischer Arbeitsschutz und wirksame Arbeitsschutz-managementsysteme (AMS) bedeuten: Sicherheit und Gesundheitsschutz gezielt planen, systematisch organisieren und konsequent als Führungsaufgabe betreiben. Dazu gehört auch, die Wirksamkeit des Arbeitsschutzmanagements regelmäßig zu prüfen und es kontinuierlich zu verbessern. Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) bietet Unterstützung bei der Einführung und Begutachtung solcher Systeme an. Im Falle einer erfolgreichen Begutachtung wird das Siegel "Sicher mit System" verliehen.


Branchenregel Transportbeton

Die Branchenregeln sind ein neues Präventionsinstrument der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Sie fassen alle maßgeblichen Informationen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in einer Branche zusammen und machen Vorschläge für eine gelingende Prävention. Auch wenn die Branchenregeln kein neues Recht schaffen, sondern nur bereits geltendes Recht zusammenfassen, haben die Branchenregeln eine sehr hohe rechtliche Relevanz. Der BTB ist daher intensiv in die Erstellung der Branchenregel eingebunden.

Kontakt

Bundesverband der Deutschen
Transportbetonindustrie e.V. (BTB)


Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Telefon: 030-2 59 22 92-0
Telefax: 030-2 59 22 92-39
E-Mail: infono spam@transportbeton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Transportbeton.org
  • Facebook
  • Twitter
  • youtube

Beton in Social Media.